Sozial. Gerecht. vor Ort. SPD-Büchen

B├╝chen Wetter

Links
Kontakt

Links
QR-Code
Nina Scheer ist Direktkandidatin im Wahlkreis 10

Veröffentlicht am 01.12.2012, 14:52 Uhr     Druckversion

Dr. Nina Scheer tritt f├╝r die SPD als Direktkandidatin im Wahlkreis 10 Herzogtum Lauenburg/Stormarn-S├╝d bei der Bundestagswahl im Herbst 2013 an.
Das entschied eine Wahlkreiskonferenz am gestrigen Freitag in Schwarzenbek. Sie setzte sich im zweiten Wahlgang gegen ihre Mitbewerber Gitta Neemann-G├╝ntner aus B├╝chen und Jens Meyer aus Lauenburg durch. Alle haben sehr engagierte Bewerbungsreden gehalten und sich zuvor bereits einigen ├Âffentlichen Vorstellungsrunden im ganzen Wahlkreis gestellt.

Die 41-j├Ąhrige Scheer ist promovierte Politikwissenschaftlerin und hat zudem Diplome in Musik (Hauptfach Violine) und Rechtswissenschaften. Sie war freie Mitarbeiterin einer Umweltzeitschrift und wissenschaftliche Mitarbeiterin eines Bundestagsabgeordneten. Seit 2007 ist sie Gesch├Ąftsf├╝hrerin von UnternehmensGr├╝n e.V., einem gemeinn├╝tzig anerkannten Unternehmerverband, der sich f├╝r Rahmenbedingungen einsetzt, die ├Âkologisches Wirtschaften erleichtern. Sie ver├Âffentlicht regelm├Ą├čig zu den Themen Umwelt und Energie.

Daneben ist sie unter anderem ehrenamtlicher Vorstand der Hermann-Scheer-Stiftung sowie Mitglied der Grundwerte-Kommission beim SPD-Parteivorstand. Der SPD geh├Ârt sie seit 1987 an.

Sie hat eine Tochter, mit der sie derzeit noch in Berlin lebt. Sie wird nach der Wahl in den Wahlkreis ziehen.

Homepage: SPD Herzogtum Lauenburg

 
SPD
f├╝r uns im Bundestag

Facebook

f├╝r uns im Landtag