Sozial. Gerecht. vor Ort. SPD-Büchen

B├╝chen Wetter

Links
Kontakt

Links
QR-Code
Schulze: F├╝r die Elbquerung brauchen wir mehr Geld vom Bund!

Veröffentlicht am 08.06.2012, 06:32 Uhr     Druckversion

Zu Berichten ├╝ber Finanzierungsprobleme der westlichen Elbquerung der A 20 erkl├Ąrt der Vorsitzende des Arbeitskreises Wirtschaft und Verkehr der SPD-Landtagsfraktion, Olaf Schulze:

Nicht die Koalition aus SPD, Gr├╝nen und SSW ist die Bremse beim Weiterbau der A 20, sondern es ist das fehlende Geld. Schwarz-gelb hat zwar immer kr├Ąftig die Werbetrommel f├╝r die A 20 ger├╝hrt (und tut es noch), aber mehr Mittel konnten CDU und FDP auch nicht generieren.
Wenn die Ergebnisse der Machbarkeitsstudie in den Medienberichten korrekt wiedergegeben sind, ist nach derzeitigem Stand f├╝r die Elbquerung schlicht kein Geld da. CDU und FDP sollten bei ihren Freunden in der Bundesregierung darauf dringen, dass Schleswig-Holstein im Bundesverkehrswegeplan besser ber├╝cksichtigt wird und weniger Mittel in den S├╝den flie├čen. Unsere Koalition hat sich dem Machbaren verschrieben, und das ist f├╝r die n├Ąchsten Jahre realistischerweise der L├╝ckenschluss bis zur A 7. Diesen werden wir forcieren. Wie es dann weitergeht, h├Ąngt in erster Linie vom Bund ab ┬ľ er ist Herr ├╝ber die Bundesautobahnen und damit Geldgeber.

Homepage: SPD Herzogtum Lauenburg

 
SPD
f├╝r uns im Bundestag

Facebook

f├╝r uns im Landtag