Sozial. Gerecht. vor Ort. SPD-Büchen

Peter Eichstädt: ULD und Facebook nähern sich an

Veröffentlicht am 08.09.2011, 10:33 Uhr     Druckversion

Zur Anhörung im Innen- und Rechtsausschuss mit Vertretern des ULD und von Facebook erklärt der medienpolitische Sprecher der SPD-Landtagsfraktion, Peter Eichstädt:

"Wir begrüßen die Bereitschaft von ULD und Facebook, zu einer einvernehmlichen Lösung zu kommen. Insbesondere die Aussage des Facebook-EU-Policy-Chefs Richard Allan, dass keine identifizierbaren Daten von Facebook erfasst oder gespeichert werden, soll jetzt vom ULD geprüft werden.
Wichtig ist uns, dass Datenschutz auch bei sozialen Netzwerken garantiert ist, auf der anderen Seite aber die gerade für junge Menschen bedeutsame neue Form der Kommunikation nicht wesentlich beeinträchtigt wird. Wenn Allans Zusagen sich bestätigen, dürfte eine Lösung nicht fern sein. User sozialer Netzwerke müssen darüber informiert sein, was passiert, wenn sie Plugin-Buttons anklicken."

Homepage: SPD Herzogtum Lauenburg

 
SPD
für uns im Bundestag

Facebook