Sozial. Gerecht. vor Ort. SPD-Büchen

B├╝chen Wetter

Links
Kontakt

Links
QR-Code
Kommentar abgeben zum Artikel:
Kreisparteitag der SPD Stormarn, 9. Februar 2013, L├╝tjensee
Herausgeber: Nina Scheer, MdB am: 14.02.2013, 18:48 Uhr

Die Bundestagskandidatin Nina Scheer besuchte am 09. Februar den Kreisparteitag der Stormarner SPD, der in diesem Jahr in Lütjensee stattfand. Die SPD Stormarn stellte insgesamt 40 Listenkandidaten für die kommende Kommunalwahl am 26. Mai 2013 auf. 



 



Die 26 ersten Plätze auf der Liste gingen in der vom Kreisvorstand vorgeschlagenen Reihenfolge an 25 Wahlkreiskandidaten. Auf Platz 1 - und ohne Wahlkreis - kandidierte der Fraktionsvorsitzende Reinhard Mendel. Dieser erhielt in der Abstimmung von 64 Stimmen 64 Ja-Stimmen und erreichte damit eine Quote von 100%. Insgesamt 12 Listenplätze gingen an Frauen; unter den ersten 10 Listenkandidaten befinden sich 2 Personen unter 30 Jahren.



Die Programmschwerpunkte der SPD-Stormarn sind: Ausbau von Seniorengerechten Wohnungen, mehr Geld für die Kinderbetreuung, Umweltschutz und Wirtschaftsförderung.



Die Delegierten betonten, dass die gute Situation des Kreises Stormarn allen Menschen zu Gute kommen muss. Man werde weiter gegen Arbeitslosigkeit und für gute Löhne kämpfen. Der Antrag der Stormarner Jusos, weiterhin Rechtsradikalismus zu bekämpfen und Aufklärungsarbeit zu betreiben, wurde einstimmig angenommen.



Zudem wurde über die Gefahren durch Fracking diskutiert und besprochen, wie die EU-weite Bürgerinitiative gegen die Privatisierung des Trinkwassers unterstützt werden kann. 



Foto v.l.n.r.: Reinhard Mendel, Dr. Nina Scheer, Rita Thönnes, SPD Bundestagsabgeordneter Franz Thönnes


Alle Felder müssen ausgefüllt werden!
Wir weisen darauf hin, dass Ihre Angaben gespeichert
und veröffentlicht werden.
Die eMail-Adresse wird teilverschlüsselt,
um maschinelle Verwertung zu verhindern.
Ihre momentane IP-Adresse wird gespeichert.



Um Missbrauch der Kommentar-Funktion abzuwehren,
muss hier die in dem grauen Feld angezeigte Zeichenfolge eingeben werden.
Die Zeichen sind Kleinbuchstaben oder Ziffern, "0" ist also immer Null!



 
SPD
f├╝r uns im Bundestag

Facebook

f├╝r uns im Landtag