Sozial. Gerecht. vor Ort. SPD-Büchen

Soziale Demokraten - SPD Büchen ist aktiv vor Ort

Veröffentlicht am 19.05.2016, 21:52 Uhr     Druckversion

Das S wird bei der SPD in Büchen großgeschrieben! Eine Gelegenheit, um nach der Hälfte der Wahlzeit Bilanz zu ziehen, was wir bisher erreicht haben:

Schule und Kita: die Gemeinschaftsschulen haben sich trotz heftiger Gegenwehr durchgesetzt. Ein Schulanbau war erforderlich, die Oberstufe läuft inzwischen drei-zügig und macht den Schulstandort Büchen im Kreis äußerst attraktiv. Auch die Erweiterung der Kita-Gruppen wurde durch Mitwirkung der Kreistagsabgeordneten gesichert.

 

Schulsozialarbeit: Durch intensive Bemühungen auf Kreis- und Landesebene werden die Mittel aus dem Bildungs-und Teilhabe- Paket auf die Schulen proportional verteilt. Es ist absehbar, dass die Stelle an der Friedegart-Belusa-Schule aufgestockt werden muss.

Standort Rettungswache: die rettungsdienstliche Versorgung der Bevölkerung im ländlichen Raum ist seit Jahren in der Kritik und wird auch von der SPD im Kreis angemahnt. Endlich erfolgt in Kürze die Umsetzung des Bauvorhabens der Rettungswache.

Standort JUZ: offene Kinder- und Jugendarbeit muss vorangetrieben werden, um alle Bevölkerungsschichten zu erreichen. Durch den neuen geplanten Standort gegenüber der Schule ist eine Kooperation mit dem Schulzentrum gewährleistet.

Spielplatzkonzept:  Generationsübergreifende Sport- und Betätigungsmöglichkeiten machen deutlich, dass Büchen auf dem Weg ist, Alt und Jung zusammenzubringen.

Sanierung Schwimmbad: die Erneuerung des Eingangsbereiches und damit die letzte Stufe der Schwimmbadsanierung haben die Sozialdemokraten trotz lauter Bedenken initiiert. Im nächsten Jahr wird dieser Prozess erfolgreich abgeschlossen.

Senioren und Gesundheitszentrum: barrierefrei und seniorengerecht muss das neue Gebäude sein. Die Ansiedlung von Fachärzten ist weiterhin unser Ziel.

Sozialer Wohnungsbau:  Bezahlbarer Wohnraum wurde über die Kreis- Politik thematisiert und umgesetzt. Warmkosten von ca. 7 Euro/ qm ermöglichen jungen Leuten und Familien mit geringerem Einkommen eine gute Wohnperspektive. Was zur flächendeckenden Durchsetzung noch fehlt und wie es weitergehen kann, werden wir am 11. Juli in einer Podiumsdiskussion mit Andreas Breitner im Bürgerhaus besprechen.

Sozialdemokraten haben Büchen auf einen guten Weg gebracht. Als zuständige Kreistagsabgeordnete stehe ich für unser gemeinsames Ziel, d. h. eine soziale und gerechte Politik vor Ort aber auch in den Amtsgemeinden umzusetzen. Dazu sind wir im Austausch mit den umliegenden Ortsvereinen, ein nächstes Treffen ist für den Herbst geplant.

Gitta Neemann-Güntner     / 19. Mai 2016


Kommentare
Keine Kommentare
 
SPD
für uns im Bundestag

Facebook

für uns im Landtag