Sozial. Gerecht. vor Ort. SPD-Büchen

Dynamische Beratungen auf SPD Klausur

Veröffentlicht am 13.02.2014, 21:45 Uhr     Druckversion

„ Wir wollen Büchen weiter voranbringen,“ so äußerte sich Hartmut Werner , Fraktionsvorsitzender der Büchener SPD nach einer Klausurtagung am Wochenende. „Aus diesem Grunde haben wir uns einen ganzen Tag Zeit genommen , um die anstehenden Themen für unseren Ort zu diskutieren und gute Ergebnisse herausgearbeitet. Einer unserer Schwerpunkte, wie schon im Wahlkampf angekündigt, wird ein Ärztehaus in Büchen sein. Die Planungen sind gut vorangeschritten, nun gilt es, Fakten zu schaffen. Die SPD wird zum Thema Ärztehaus im März

eine Podiumsdiskussion durchführen, Näheres in Kürze.

Weiteres Thema war die Fortführung der Sanierung des Waldschwimmbades. Für die Sozialdemokraten steht fest, dass der begonnene Weg der Sanierung konsequent zu Ende gegangen werden muss, um die Attraktivität des Schwimmbades zu erhalten. Natürlich hängen diese Schritte von einer klugen Finanzierung ab, aber wir werden alles daran setzen, dieses Projekt zügig umzusetzen. Gleiches gilt für Maßnahmen, die im täglichen Leben der Bürger eher im Hintergrund bzw. Untergrund ablaufen, aber unverzichtbar sind, wie z.B. Ausbau des Klärwerkes oder Ersatz von maroden Wasser-bzw. Abwasserleitungen. Auch hier besteht Handlungsbedarf.

„Außerdem wollen wir Büchen als attraktiven Standort für junge Familien weiterentwickeln und  sind der Ausweisung von neuen Baugebieten durchaus aufgeschlossen“, äußerte sich Thorsten Melsbach, Ortsvereinsvorsitzender der SPD und Mitglied im Bau-und Wegeausschuss. „ Es gilt, die Vor- und Nachteile einer Standortanalyse gegenüber zu stellen, um den Charakter des Ortes zu erhalten. Das haben wir getan und sind zu guten Ergebnissen gekommen.“

Im Bereich Soziales ging es um Themen wie die offene Jugendarbeit im Jugendzentrum, Kulturangebote in der Priesterkate und Jugendbeirat. Wir freuen uns, dass der Jugendbeirat so engagiert und diszipliniert seine Arbeit aufgenommen hat. Die jungen Leute sind ein Gewinn für die Gemeinde und ein reelles Sprachrohr für die Interessen der jungen Generation. Wir wünschen uns, dass alle Mitglieder des Jugendbeirates weiterhin so viel Freude an ihrem Ehrenamt haben und sichern unsererseits jede Unterstützung zu.

Die Sozialdemokraten haben auf ihrer Klausurtagung auch die Gelegenheit wahrgenommen, ein Gespräch mit dem DRK Ortsverein zu führen, um sich über die Situation „Rettungswache“ zu informieren. Neben einer Besichtigung der Wache und der neuen Rettungswagen konnten sich die Politiker über die Einsatzfristen, Personalsituation, Nachwuchs beim DRK und viele andere Themen mit den Beschäftigten austauschen. Das Einsatzspektrum des DRK ist unglaublich vielfältig und ein Gewinn für die Gemeinde. Dieses Engagement war so überzeugend und führte letztlich dazu, dass fünf Politiker spontan ihre Mitgliedschaft im DRK Ortsverein bekannt gaben.

„ Alles in allem haben wir eine sehr erfolgreiche Klausurtagung durchgeführt“, so Hartmut Werner. „Aber nun heißt es arbeiten , dafür steht ein motiviertes und engagiertes Team der SPD und ich freue mich auf unsere gute Zusammenarbeit.“

Hartmut Werner

Büchen, 1. Februar 2014


Kommentare
Keine Kommentare
 
SPD
für uns im Bundestag

Facebook