Sozial. Gerecht. vor Ort. SPD-Büchen

CDU unterstützt endlich auch Schulsozialarbeit

Veröffentlicht am 04.02.2014, 17:13 Uhr     Druckversion

„Ich freue mich, dass die CDU nun endlich auch zur Einsicht gekommen ist, dass Schulsozialarbeit im Kreis unbedingt weitergeführt werden muss“, äußerte sich Gitta Neemann-Güntner, sozial-und bildungspolitische Sprecherin der SPD zur jüngsten Mitteilung der Christdemokraten.

„Ich kann mich noch an die Debatten im Kreistag erinnern, wo wir als SPD immer wieder auf die Verwendung der Bundesmittel hingewiesen haben und sehr gerne pro Jahr 50.000 Euro mehr für Schulsozialarbeit ausgegeben hätten. Doch statt dessen setzte die CDU eine teure Koordinierungsstelle für 3 Jahre durch, deren Notwendigkeit bis heute fraglich bleibt. Doch jetzt gilt es , nach vorne zu blicken. Mit unserem Kreistagsantrag im Dezember letzten Jahres haben Sozialdemokraten die Weichen gestellt, dass nicht verbrauchte Mittel aus dem Bildungs-und Teilhabepaket aus 2011 in Schulsozialarbeit fließen, und ich freue mich als Ausschussvorsitzende auf einen hierzu einstimmigen Beschluss. Aber wir müssen proaktiv das Thema weiter voranbringen. Als Sozialdemokraten werden wir auf Bundes- und Landesebene vorstellig werden, und um Unterstützung werben.

 

Gitta Neemann-Güntner
04.02.2014


 
SPD
für uns im Bundestag

Facebook