Sozial. Gerecht. vor Ort. SPD-Büchen

Die neue Bäderregelung: Ein gelungener Kompromiss

Veröffentlicht am 31.01.2013, 14:14 Uhr     Druckversion

Zur Einigung √ľber die Weiterentwicklung der B√§derregelung erkl√§rt der f√ľr dieses Thema in der SPD-Landtagsfraktion zust√§ndige Abgeordnete Peter Eichst√§dt:

Wirtschaftsminister Meyer hat mit Kirchen und Gewerkschaften einen fairen und gelungenen Kompromiss ausgehandelt; damit ist die Klage der Kirchen vom Tisch. Es ist gut, wenn sich alle Beteiligten einigen und nicht ein Gericht dar√ľber entscheidet.
In einem fairen Verfahren ist es der Landesregierung ein weiteres Mal gelungen zu zeigen: Wenn die Regierung mit den Beteiligten auf Augenhöhe nach Lösungen sucht, sind tragfähige Kompromisse möglich.

Trotz aller Unkenrufe der Opposition: Eine B√§derregelung ¬Ė und damit die Einkaufsm√∂glichkeit an Sonn- und Feiertagen in Tourismusorten ¬Ė wird es in Schleswig-Holstein weiter geben. Und dies auf Basis einer Einigung, mit der Kirchen, Gewerkschaften, Handel und Tourismus gleicherma√üen leben k√∂nnen, und verbunden mit der Aussicht auf 10 Jahre Frieden um die B√§derregelung. Ein wirklich gutes Ergebnis, das alle Beteiligten erzielt haben.

Fazit: Was die schwarz-gelbe Landesregierung in den misslungenen Verhandlungen an die Wand gefahren hat, hat unser Wirtschaftsminister jetzt zu einem guten Ende gebracht.

Homepage: SPD Herzogtum Lauenburg

 
SPD
f√ľr uns im Bundestag

Facebook

f√ľr uns im Landtag