Sozial. Gerecht. vor Ort. SPD-Büchen

B├╝chen Wetter

Links
Kontakt

Links
QR-Code
Erneuerbare Energien brauchen keine CO2-Speicher!

Veröffentlicht am 29.01.2013, 18:33 Uhr     Druckversion

Zur Vorstellung des CCS- Gesetzentwurfes durch den Energieminister Robert Habeck erkl├Ąrt der energiepolitische Sprecher der SPD-Landtagsfraktion, Olaf Schulze:

Das Umwelt- und Energiewendeministerium hat einen sauber und nachvollziehbar begr├╝ndeten Gesetzentwurf vorgelegt, der die Speicherung von Kohlendioxid in schleswig-holsteinischem Boden dauerhaft ausschlie├čt.
Schleswig-Holstein verfolgt damit konsequent die Linie, die SPD, Gr├╝ne und SSW in ihrem Koalitionsvertrag festgelegt haben und die von der Bev├Âlkerung geteilt wird: Keine CO2-Einlagerung in unserem Land!

Unsere politische Position wird erh├Ąrtet durch fachliche Gr├╝nde, die gegen eine Einlagerung sprechen, n├Ąmlich die Art der geologischen Formation bzw. der Vorrang f├╝r die Nutzung von Geothermie. Durch die differenzierte Begr├╝ndung ist der Gesetzentwurf rechtssicher.

Klar ist: Wer die Energiewende konsequent betreibt, braucht keine unterirdischen CO2-Speicher, denn erneuerbare Energien ersetzen die Kohlendioxid produzierenden gro├čen Kohlekraftwerke. Wir setzen auf Energieeinsparung, Energieeffizienz und Energie aus Wind, Sonne, Erdw├Ąrme und Biogas in kleinen dezentralen Kraftwerken.

Homepage: SPD Herzogtum Lauenburg

 
SPD
f├╝r uns im Bundestag

Facebook

f├╝r uns im Landtag