Sozial. Gerecht. vor Ort. SPD-Büchen

B├╝chen Wetter

Links
Kontakt

Links
QR-Code
Wer wird Bundestagskandidat?

Veröffentlicht am 22.11.2012, 17:34 Uhr     Druckversion

Die Kreisvorsitzenden aus Stormarn und dem Kreis Herzogtum Lauenburg, Susanne Danhier und Peter Eichst├Ądt, laden zu einer ├Âffentlichen Wahlkreiskonferenz am 30.11. 2012 in Schwarzenbek ein. Dort entscheiden die Delegierten der beiden Kreisverb├Ąnde ├╝ber die Kandidatin oder den Kandidaten im Bundestagswahlkreis 10.
Es bewerben sich an diesem Abend Jens Meyer, 55 Jahre, aus Lauenburg, Gitta Neemann-G├╝ntner, 53 Jahre, aus B├╝chen, und Dr. Nina Scheer, 41 Jahre, aus Berlin.

Nachdem sich die drei Bewerber in vielen Veranstaltungen den Mitgliedern der SPD in beiden Kreisverb├Ąnden vorgestellt haben, wird am Freitag, 30. November 2012, 19.30 Uhr in Schwarzenbek, Alte Meierei, Saal, Grabauer Str. 8/ Meiereistr. 3, nun die endg├╝ltige Entscheidung auf der Wahlkreiskonferenz fallen. 122 Delegierte entscheiden nach der Vorstellung der Kandidaten und einer sich anschlie├čenden Aussprache, wer f├╝r die SPD als Direktkandidat im Wahlkreis 10 antritt.

Vom Kreis Stormarn geh├Âren die Gemeinden Ahrensburg, Barsb├╝ttel, Glinde, Gro├čhansdorf, Oststeinbek, Reinbek und die ├ämter Siek und Trittau, vom Kreis Herzogtum Lauenburg die Gemeinden Geesthacht, Lauenburg/Elbe, M├Âlln, Ratzeburg, Schwarzenbek und Wentorf bei Hamburg und die ├ämter Breitenfelde, B├╝chen, Hohe Elbgeest, Lauenburgische Seen, L├╝tau, Schwarzenbek-Land und vom Amt Sandesneben-Nusse die Gemeinden Duvensee, Koberg, K├╝hsen, Lankau, Nusse, Panten, Poggensee, Ritzerau, Walksfelde zum Bundestagswahlkreis 10.

Mit den drei Kandidaten, so bewerten die Kreisvorsitzenden Peter Eichst├Ądt und Susanne Danhier, bewerben sich drei in der Politik erfahrene und interessante Pers├Ânlichkeiten um dieses wichtige Amt.

Auch Nichtmitglieder sind als interessierte Zuh├Ârer zur Wahlkreiskonferenz in Schwarzenbek herzlich willkommen.

Homepage: SPD Herzogtum Lauenburg

 
SPD
f├╝r uns im Bundestag

Facebook

f├╝r uns im Landtag