Sozial. Gerecht. vor Ort. SPD-Büchen

B├╝chen Wetter

Links
Kontakt

Links
QR-Code
Eichst├Ądt: Stoppt die Datenkrake!

Veröffentlicht am 08.06.2012, 06:32 Uhr     Druckversion

Zu den Pl├Ąnen der Schufa, bei Facebook Daten ├╝ber Nutzer zu sammeln, erkl├Ąrt der medien- und datenschutzpolitische Sprecher der SPD-Landtagsfraktion, Peter Eichst├Ądt:

Das Ansinnen der Schufa und des Hasso-Plattner-Instituts f├╝r Softwaresystemtechnik der Universit├Ąt Potsdam ist ungeheuerlich! IT-Profis sollen in sozialen Netzwerken schn├╝ffeln und Daten f├╝r die Schufa herausziehen, mit denen diese dann die Kreditw├╝rdigkeit von Menschen bewertet?
Allein an der Idee zeigt sich ein St├╝ck weit die Dimension, die auf uns zukommt, wenn wir Facebook und andere soziale Netzwerke nicht reguliert bekommen. Diese m├╝ssen die pers├Ânlichen Daten der Nutzer besser sch├╝tzen. Es darf auch nicht sein, dass z. B. aufgrund uralter Postings Menschen Jahre sp├Ąter Nachteile erfahren. Wir m├╝ssen erreichen, dass die Nutzerinnen und Nutzer von Facebook und anderen sozialen Netzwerken ├╝ber ihre pers├Ânlichen Daten im Netz und den Umgang damit selbst bestimmen k├Ânnen. Hier ist der Gesetzgeber gefordert.

Homepage: SPD Herzogtum Lauenburg

 
SPD
f├╝r uns im Bundestag

Facebook

f├╝r uns im Landtag