Sozial. Gerecht. vor Ort. SPD-Büchen

Keine Großgemeinden mit der SPD

Veröffentlicht am 05.05.2012, 18:48 Uhr     Druckversion

Die Behauptung der CDU, eine SPD-geführte Regierung würde Großgemeinden einrichten und damit die Eigenständigkeit der Gemeinden vor Ort beseitigen, ist schlicht falsch. Dies erklärt der SPD-Abgeordnete Peter Eichstädt zu den jüngsten Äußerungen des CDU-Kandidaten.
Ich bin immer dafür eingetreten, die Eigenständigkeit der Gemeinden in ihrer jetzigen Form zu erhalten. Die Gemeinden sind die Orte, in denen die Menschen Heimat empfinden, in denen sie sich zu Hause fühlen und die ihnen Identität gibt. Dies zu ändern wäre ein großer Fehler.

Statt mit dem Schreckgespenst durchs Land zu ziehen, die SPD wolle die Gemeinden abschaffen, sollte die CDU lieber mit mir gemeinsam für eine Kreisgebietsreform eintreten.

Hier kann wirklich und wirksam Geld gespart werden, dass den Gemeinden zugute kommt und diese damit tatsächlich stärkt. Das wäre ein Programm, das dem Gemeinden wirklich hilft: Ein Landrat weniger, ein Kindergarten mehr.

Homepage: SPD Herzogtum Lauenburg

 
SPD
für uns im Bundestag

Facebook

für uns im Landtag