Sozial. Gerecht. vor Ort. SPD-Büchen

B├╝chen Wetter

Links
Kontakt

Links
QR-Code
Keine Gro├čgemeinden mit der SPD

Veröffentlicht am 05.05.2012, 18:48 Uhr     Druckversion

Die Behauptung der CDU, eine SPD-gef├╝hrte Regierung w├╝rde Gro├čgemeinden einrichten und damit die Eigenst├Ąndigkeit der Gemeinden vor Ort beseitigen, ist schlicht falsch. Dies erkl├Ąrt der SPD-Abgeordnete Peter Eichst├Ądt zu den j├╝ngsten ├äu├čerungen des CDU-Kandidaten.
Ich bin immer daf├╝r eingetreten, die Eigenst├Ąndigkeit der Gemeinden in ihrer jetzigen Form zu erhalten. Die Gemeinden sind die Orte, in denen die Menschen Heimat empfinden, in denen sie sich zu Hause f├╝hlen und die ihnen Identit├Ąt gibt. Dies zu ├Ąndern w├Ąre ein gro├čer Fehler.

Statt mit dem Schreckgespenst durchs Land zu ziehen, die SPD wolle die Gemeinden abschaffen, sollte die CDU lieber mit mir gemeinsam f├╝r eine Kreisgebietsreform eintreten.

Hier kann wirklich und wirksam Geld gespart werden, dass den Gemeinden zugute kommt und diese damit tats├Ąchlich st├Ąrkt. Das w├Ąre ein Programm, das dem Gemeinden wirklich hilft: Ein Landrat weniger, ein Kindergarten mehr.

Homepage: SPD Herzogtum Lauenburg

 
SPD
f├╝r uns im Bundestag

Facebook

f├╝r uns im Landtag