Sozial. Gerecht. vor Ort. SPD-Büchen

B├╝chen Wetter

Links
Kontakt

Links
QR-Code
Energiewende ┬ľ D├Ârfer zeigen wie es geht!

Veröffentlicht am 16.03.2012, 10:57 Uhr     Druckversion

Energiewende im Herzogtum Lauenburg ┬ľ D├Ârfer zeigen wie es geht! Unter diesem Titel hat jetzt eine gut besuchte Diskussionsveranstaltung mit ├╝ber 70 G├Ąsten in Berkenthin stattgefunden, zu der die Bundestagsabgeordnete Gabriele Hiller-Ohm (SPD) eingeladen hatte. Zusammen mit Hiller-Ohms Fraktionskollegen Michael Gro├č, der zust├Ąndiger Berichterstatter f├╝r energetische Sanierung ist, stand die Umsetzung der Energiewende vor Ort im Vordergrund.
Die kommunale Sichtweise wurde von den B├╝rgermeistern aus Berkenthin und Labenz, Hans-Joachim Speth und Ulrich Hardtke, sowie dem unabh├Ąngigen Energieberater Ralph Petereit komplettiert.

┬äNachhaltige Energieerzeugung vor Ort ist ein wesentlicher Schl├╝ssel f├╝r die erfolgreiche Energiewende. Die D├Ârfer und Gemeinden zeigen eindrucksvoll, wie das funktionieren kann. Neben einem gelungenen Energiemix aus Wind, Sonne und Biomasse werden regionale Energienetze aufgebaut┬ô, so Hiller-Ohm.

Neben der Energieerzeugung spielt auch die Energieeffizienz eine Hauptrolle. ┬äHier haben wir uns als SPD-Bundestagsfraktion eindeutig positioniert. Die Kraft-W├Ąrme-Kopplung spielt eine wichtige Rolle, um weniger Kohlendioxid auszusto├čen. Aber auch effizientere Ger├Ąte und ein ma├čvoller Umgang bei der Energienutzung sind wichtige St├╝tzpfeiler der Energiewende. Ich freue mich, dass wir hierzu gute Ans├Ątze im Herzogtum Lauenburg haben. Die Gemeinden Berkenthin und Labenz sind echte Leuchtt├╝rme┬ô, erkl├Ąrt Hiller-Ohm.

Gemeindevertreter und G├Ąste best├Ątigen die Aussagen. Seitens der Energieberatung wird von einem Einsparpotenzial durch pers├Ânliches Nutzungsverhalten von rund 20 Prozent ausgegangen. Hier sind oft kleine Ma├čnahmen schon hocheffizient ┬ľ wie zum Beispiel die richtige Einstellung und regelm├Ą├čige Wartung der Heizung.

Die SPD-Politikerin bringt einen weiteren wichtigen Punkt in die Diskussion: Die Bezahlbarkeit von Energie und Energieeffizienz: ┬äBei allem Ver├Ąnderungswillen und Zeitdruck muss die Energiewende auch sozial gestaltet werden. Jeder muss sich effiziente Ger├Ąte genauso leisten k├Ânnen wie eine warme Wohnung┬ô, fordert Hiller-Ohm.

Bildunterschrift (v.l.n.r.):

Ralph Petereit, Energieberater, Hans-Joachim Speth, B├╝rgermeister der Gemeinde Berkenthin, Gabriele Hiller-Ohm, MdB, Michael Gro├č, MdB, Ulrich Hardtke, B├╝rgermeister der Gemeinde Labenz und Amtsvorsteher des Amtes Sandesneben/Nusse

Homepage: SPD Herzogtum Lauenburg

 
SPD
f├╝r uns im Bundestag

Facebook

f├╝r uns im Landtag