Sozial. Gerecht. vor Ort. SPD-Büchen

B├╝chen Wetter

Links
Kontakt

Links
QR-Code
Ralf Stegner in Breitenfelde

Veröffentlicht am 15.03.2012, 17:53 Uhr     Druckversion

Bei einem Besuch in Breitenfelde konnte sich der Landes- und Fraktionsvorsitzende der SPD, Ralf Stegner, am Mittwoch, 7. M├Ąrz, vor Ort ├╝ber das Dorf im n├Ârdlichen Kreis Herzogtum Lauenburg informieren. Stegner kam auf Einladung des SPD-Landtagsabgeordneten Peter Eichst├Ądt.
In einem Gespr├Ąch mit der B├╝rgermeisterin und dem stellvertretenden Amtsvorsteher ├╝berzeugte Stegner sich von einer erfolgreichen Umsetzung der von ihm noch als Innenminister angesto├čenen Verwaltungsstrukturreform. ┬äEs hat mich gefreut zu h├Âren, dass die Reform in Breitenfelde gut aufgenommen wurde und zu deutlichen Einsparungen gef├╝hrt hat┬ô, so Stegner im Anschluss an das Gespr├Ąch. ┬äDas war schlie├člich das Ziel der Reform: Kommunen sollten das Geld wieder f├╝r die Daseinsvorsorge und weniger f├╝r Verwaltung ausgeben k├Ânnen.┬ô

Anschlie├čend besuchten Stegner und Eichst├Ądt die Firma Budik Formen-/Werkzeugbau GmbH, wo sie vom stellvertretenden Gesch├Ąftsf├╝hrer Andr├ę K├Ąhler durch den Betrieb gef├╝hrt wurden und auch mit Mitarbeitern ├╝ber ihren Arbeitsplatz dicht am Wohnort sprechen konnten.

Siemers Gasthof wurde vor einigen Jahren aus europ├Ąischen und Landesmitteln von Grund auf saniert. Ralf Stegner und Peter Eichst├Ądt wurde von der Suche nach einem neuen P├Ąchter berichtet. Diese gestaltet sich nach Auskunft der B├╝rgermeisterin schwierig. Besondere Einschr├Ąnkungen entst├╝nden durch Denkmalschutzauflagen und auch die energetische Situation, welche einen wirtschaftlichen Betrieb schwierig machen. Stegner war erfreut zu h├Âren, dass es trotz dieser Schwierigkeiten durchaus Ideen und Vorstellungen der Gemeinde gibt, die aussichtsreich sind. Eichst├Ądt musste den scherzhaften Tatendrang seines Landesvorsitzende jedoch bremsen: ┬äAls Parteizentrale w├Ąre das Geb├Ąude wohl etwas zu gro├č.┬ô

Homepage: SPD Herzogtum Lauenburg

 
SPD
f├╝r uns im Bundestag

Facebook

f├╝r uns im Landtag