Sozial. Gerecht. vor Ort. SPD-Büchen

Torsten Albig besuchte Mölln

Veröffentlicht am 22.02.2012, 09:42 Uhr     Druckversion

Der SPD Spitzenkandidat für das Amt des Ministerpräsidenten von Schleswig-Holstein, Torsten Albig, besuchte am 18.02.2012 Mölln.
„Es ehrt uns, dass Torsten Albig uns kurzfristig besuchen konnte, und sich so einen guten Einblick über unsere schöne Stadt verschaffen konnte“, so Niels-Christian Weis, Stadtvertreter der SPD in Mölln.
Bürgermeister Jan Wiegels sowie mehrere SPD Politiker aus Stadt und Kreis begrüßten Torsten Albig im Möllner Stadthaus.
Bürgermeister Wiegels stellte dem SPD Spitzenpolitiker die Stadt Mölln anhand einer Präsentation vor. Kirsten Patzke, Vorsitzende des Schul- Sport- Jugend- und Sozialausschusses, wies auf die gute Ausstattung bei Kindergärten und Schulen in Mölln hin. Die Zusammenarbeit der Schulen funktioniere hervorragend, der Status der Astrid-Lindgren Schule müsse beibehalten werden.

Im Anschluss ging es zu einem Spaziergang durch die Stadt unter fachkundiger Führung der stellvertretenden Bürgervorsteherin, Dagmar Rossow.
Nach einem Abstecher durch den neu renovierten Kurpark konnte sich der SPD-Politiker ein Bild über die Möllner Innenstadt machen. So informierte ihn Bürgermeister Wiegels auch über die vielfältigen Bemühungen zur Nachnutzung der ehemaligen Hertie/Karstadt Kaufhäuser.
Albig kritisierte das unverantwortliche Verhalten der Eigentümer, denen die Auswirkungen Ihres Nicht-Handelns auf die betroffenen Kommunen offenbar völlig gleichgültig sei.
„Das Einkaufsverhalten der Menschen hin zu Online Bestellungen wird auch weiterhin zunehmen, und sich auch auf Artikel des täglichen Bedarfs ausdehnen. Für die Zukunft von Städten wie Mölln ist es deshalb wichtig, sich mit besonderen Attraktionen und speziellen Geschäften, vom Mainstream des Internets abzusetzen“, so Albig.

Auf dem weiteren Programm stand dann neben dem Besuch des „Tills“ auf dem historischen Marktplatz, auch ein Besuch der St. Nicolai Kirche.

Im neuen Naturparkzentrum “Uhlenkolk“ konnte Stadtoberförster Jörg Thun dem Spitzenkandidaten die auch vom Land Schleswig-Holstein mitfinanzierte Einrichtung vorstellen.
Torsten Albig zeigte sich begeistert von den bereits fertig gestellten Gebäuden, deren Nutzung sowie des im Bau befindlichen „Grünen Klassenzimmers“

Zum Abschluss des Besuchs ging es noch in das neue „Haus der sozialen Dienste“ des Lebenshilfewerkes im Grambeker Weg, wo sich Torsten Albig einen Eindruck dieser hervorragenden sozialen Einrichtung machen konnte. Empfangen wurde er vom Geschäftsführer, Hans-Joachim Grätsch, der ihm das breite Spektrum der Leistungen des Lebenshilfewerkes vorstellte.

Im Zuge des Wahlkampfs wird Torsten Albig im April nochmals in die Eulenspiegelstadt kommen, um dann auch mit den Bürgern der Stadt ins Gespräch zu kommen.

Niels-Christian Weis, SPD-Ortsverein Mölln

Homepage: SPD Herzogtum Lauenburg

 
SPD
für uns im Bundestag

Facebook

für uns im Landtag