Sozial. Gerecht. vor Ort. SPD-Büchen

B├╝chen Wetter

Links
Kontakt

Links
QR-Code
Recht auf Vergessen: gut gemeint aber naiv!

Veröffentlicht am 26.01.2012, 14:51 Uhr     Druckversion

Zu der von Facebook f├╝r jeden Nutzer geplanten ┬äChronik┬ô erkl├Ąrt der medien- und datenschutzpolitische Sprecher der SPD-Landtagsfraktion, Peter Eichst├Ądt:

"Das Vorhaben der Europ├Ąischen Kommission, in einer Allgemeinen Europ├Ąischen Datenschutzverordnung den B├╝rgerinnen und B├╝rgern ein ┬äRecht auf Vergessen┬ô im Netz einzur├Ąumen, ist begr├╝├čenswert, aber doch auch ein St├╝ck naiv.
Denn Daten, die einmal im Netz sind, werden auf unterschiedlichsten Servern, z. B. als Backup, gespeichert und k├Ânnen deshalb jederzeit zur├╝ckkehren. Auch wei├č niemand, auf wie vielen Einzelrechnern die Information gespeichert ist. Trotz aller Bem├╝hungen bleibt der Grundsatz: Was drin ist, bleibt drin. Gerade deshalb ist eine Komplettl├Âschung aus dem Netz schwer, wenn nicht unm├Âglich.

Vor diesem Hintergrund muss auch das von Facebook geplante ┬ätimeline┬ô, ein vollst├Ąndiges chronologisches Profil seiner Nutzer, gesehen werden: Alle Inhalte, die der Nutzer je auf seinem Facebook-Profil angelegt hat, werden ├Âffentlich, wenn er nicht innerhalb einer Frist von nur 7 Tagen widerspricht. Diese Frist ist viel zu kurz! Wird sie nicht genutzt, ver├Âffentlicht Facebook auch pers├Ânliche Daten, die der Nutzer/die Nutzerin bislang als private Daten gekennzeichnet hatte. Damit sind sie f├╝r alle Zeiten unkontrollierbar.

Wir unterst├╝tzen daher unseren Datenschutzbeauftragten in der Auffassung, dass jede/r Nutzer/in selbst entscheiden k├Ânnen muss, wann er/sie welche Daten ├╝ber sich im Netz zug├Ąnglich macht. Facebook verst├Â├čt mit seinem Vorhaben ┬ľ hinter dem wirtschaftliche Interessen stehen ┬ľ gegen unsere Datenschutzrichtlinien und auch gegen unsere Vorstellungen von Schutz unserer pers├Ânlichen Inhalte im Netz.

Deshalb: ├äu├čerste Vorsicht mit eigenen Daten bei Facebook und anderen sozialen Netzwerken!"

Homepage: SPD Herzogtum Lauenburg

 
SPD
f├╝r uns im Bundestag

Facebook

f├╝r uns im Landtag